Seminar "Haftung als Berufsbetreuer" buchen

Seminarbezeichnung Haftung als Berufsbetreuer
Veranstaltungsort Bremen
Termin Fr 06.03.2015
Teilnehmerzahl mindestens 15, maximal 30 Teilnehmer
Seminarpreis zzgl. ges. MwSt. 99,00 €
Besondere Hinweise

„Bei der täglichen Arbeit als Betreuer wird das Thema Haftung häufig stiefmütterlich behandelt beziehungsweise aus Unwissenheit komplett übersehen. Zudem möchte sich niemand gerne eigene Fehler oder Versäumnisse eingestehen. Oft werden Haftungsfragen erst viel zu spät erkannt und keine Vorkehrungen getroffen, um eine Haftung von vornherein zu vermeiden. Der Betreuer haftet dem von ihm betreuten Menschen für Schäden, wenn er seine Betreuungspflichten schuldhaft verletzt hat nach § 1833 BGB in Verbindung mit § 1908i BGB. Eine solche Pflichtverletzung kann in der Praxis schnell vorkommen, insbesondere wenn der Betreuer dem Wunsch des Betreuten folgend eine Vermögensdisposition vornimmt, die ein Dritter in dieser Form möglicherweise nicht treffen würde. Wenngleich dem Wunsch des Betreuten zentrale Bedeutung zukommt und die Rechtsprechung dies auch in wegweisenden Entscheidungen unterstreicht, steht der Betreuer in der Praxis häufig unter einem nicht zu unterschätzenden Rechtfertigungsdruck. Stellt sich ein Geschäft objektiv als ungünstig dar, wird in der Praxis sofort Kritik am Betreuer laut.

Der Betreuer haftet für jede Form des Verschuldens, er hat also sowohl bei Vorsatz, grober Fahrlässigkeit als auch nur einfacher Fahrlässigkeit für seine Fehler einzustehen. Vor diesem Hintergrund drängt sich die Frage auf, wie das Risiko der persönlichen Haftung gemindert werden kann. In der Fortbildung vermittelt ein Rechtsanwalt einen Überblick über mögliche Haftungsrisiken im Betreueralltag. Anhand von echten Fällen werden mögliche Haftungsschwerpunkte in kleinen Gruppen vertieft und dann Lösungsansätze und Vermeidungsstrategien erarbeitet.“


Ich habe die AGBs gelesen und akzeptiere diese