Datenschutzerklärung

 

Das IRÖB nutzt für sein Angebot ein digitalisiertes und internetbasiertes Geschäftsmodell. Der in dem Verfahren erforderliche Schutz Ihrer Daten ist uns deshalb sehr wichtig. Damit Ihre Daten sicher und geschützt sind, halten wir die erforderlichen Schutzmaßnahmen vor und achten darauf, dass unsere Infrastruktur und Technologie auf dem notwendigen Stand sind. Geschäftsführung und Mitarbeiter werden nach den Vorschriften der DSGVO zum Umgang mit personenbezogenen Daten geschult, für den Datenschutz sensibilisiert und dem Datenschutz im Sinne des Artikels 28 DSGVO verpflichtet.

 

Umsetzung von datenschutzrechtlichen Vorgaben nach der EU-DSGVO (Art. 30 DSGVO)

 

Die folgenden Hinweise geben einen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn Sie unsere Website besuchen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Ausführliche Informationen zum Thema Datenschutz entnehmen Sie unserer unter diesem Text aufgeführten Datenschutzerklärung.

 

Was ist das IRÖB

 

Das Einzelunternehmen Helge Wittrodt - Institut für Recht und Ökonomie des Betreuungswesens – IRÖB bietet seit 2007 Weiterbildung für berufliche rechtliche Betreuer in selbständiger Niederlassung und in Betreuungsvereinen an, welche nach § 1896 BGB tätig sind.

 

Verantwortlicher im Sinne der EU-DSGVO

 

Inhaber Helge Wittrodt Sachsendorfer Straße 7 03051 Cottbus (wittrodt@iroeb.de)

 

Ansprechpartner in Datenschutzfragen

 

Inhaber Helge Wittrodt (wittrodt@iroeb.de)

 

Erhobene Daten und Zweck der Erhebung

 

Wir erheben, speichern und nutzen personenbezogene Daten. Im Folgenden haben wir diese Zwecke aufgeführt:

 

Besuch der Webseite des IRÖB

 

Wenn Sie Webseiten des IRÖB besuchen, so verwenden wir technische Cookies, um die optische Darstellung der Webseite zu ermöglichen. Die sogenannten Technik-Cookies sind Textdateien, die auf Ihrer Festplatte gespeichert werden und weder Daten sammeln noch Informationen über Sie oder Ihr Arbeitsgerät verbreiten können. Sie sind notwendig, um die technische Zusammenarbeit zwischen Ihrem Internet-Browser und unseren Servern zu optimieren. Wenn Sie dies nicht möchten, so können Sie in Ihrem Browser einstellen, dass dieser keine Cookies akzeptieren soll.

 

Server-Log-Dateien

 

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in sogenannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage
  • IP-Adresse


Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.

 

Daten-Verschlüsselung

 

Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

 

Wenn die TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

 

Nutzung von Sozial-Media

 

Das IRÖB nutzt keine Verlinkungen zu Facebook, YouTube, Twitter, Instagram, Pinterest oder ähnlichen Plattformen 

 

Sie interessieren sich für unsere Angebote

 

Das IRÖB erfasst persönliche Kundendaten aus den von Ihnen per Fax oder E-Mail an das IRÖB gesendeten

  • Seminaranfragen
  • Anforderungen von regelmäßigen Informationen zu Seminarangeboten

 

Erfasst werden:

  • Name
  • Vorname
  • Telefonnummer
  • Faxnummer
  • E-Mailadresse
  • Firmenbezeichnung
  • Beruflicher Status
  • Postanschrift


Das ist erforderlich um Ihnen angeforderte Informationen zukommen lassen zu können. 

 

Sie nutzen ein Angebot des IRÖB

 

Wenn Sie sich zu einem Seminar anmelden erheben wir zusätzlich aus den Seminaranmeldungen:

  • Bankverbindung
  • Gewünschter Zahlungsweg
  • Bankverbindung,
  • Ansprechpartner Kontaktdaten
  • Steuerdaten

 

Wir speichern den erforderlichen Schriftverkehr, die Vertragsdaten und weitere Dokumentationen um Ihnen die erforderlichen Informationen, vertragliche Dokumente und Teilnahmezertifikate zukommen lassen zu können. Wir speichern diese Daten in unserem System so lange, wie es erforderlich ist bzw. bis Sie einer Speicherung widersprechen. Darüber hinaus müssen personenbezogene Daten zwingend zur Einhaltung gesetzlicher Pflichten für die Dauer der vorgeschriebenen Aufbewahrungspflichten vorgehalten werden.


Verarbeitung und Schutz der Daten

 

Die Bearbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt ausschließlich in den nach den Festlegungen der DGSVO ausgestatteten Geschäftsräumen des IRÖB in 03051 Cottbus Sachsendorfer Straße 7.

 

Wir nutzen eine webbasierte Softwarelösung und hosten Ihre Daten in einem Rechenzentrum. Dazu hat das IRÖB einen Vertrag mit der Firma prosozial GmbH. Das IRÖB speichert und verarbeitet die Daten ausschließlich im Rechenzentrum der Firma:

 

prosozial GmbH, Emser Straße 10, 56076 Koblenz - Datenschutz@prosozial.de

 

Der Schutz Ihre Daten ist nach Art. 28 DSGVO und den dort festgelegten technischen und organisatorischen Maßnahmen vertraglich gesichert.  Prosozial schützt die gehosteten Daten vor unerlaubten Zugriffen und Veröffentlichung. Dies wird von einem professionellen und zertifizierten IT-Mitarbeiterteam nach den Standards des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) überwacht.

 

Verschlüsselter Zahlungsverkehr

 

Zur Abwicklung des Zahlungsverkehrs nutzt das IRÖB die Bankingsoftware „sfirm“ der Star Finanz-Software Entwicklung und Vertriebs GmbH -Grüner Deich 15 in 20097 Hamburg mit Promon- Sicherheitstechnologie. Der Promon-Schutzschild schützt die Electronic Banking Software unabhängig von bereits vorhandenen Virenscannern und sichert vor Trojaner-Angriffen, Phishing, Manipulationen der Programmdateien und Reverse Engineering. Dadurch ist selbst auf infizierten Rechnern ein sicheres Arbeiten mit SFirm möglich. SFirm wurde vom TÜV als "Geprüfte Software" zertifiziert und für sicher befunden.

 

Weitergabe von Daten

 

Personenbezogene Daten werden zum Zweck der Durchführung eines gebuchten Seminares an den vertraglich gebundenen Dozenten weitergegeben. Dabei handelt es sich jeweils nur um den Namen und den Vornamen des Seminarteilnehmers.


==============================================

Sie haben nach der Datenschutz-Grundverordnung Rechte. Einzelheiten ergeben sich insbesondere aus Artikel 15 bis 18 und 21 der Datenschutz-Grundverordnung.

 

▪ Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO)

 

Sie können Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen. In Ihrem Auskunftsantrag sollten Sie Ihr Anliegen präzisieren, um uns das Zusammenstellen der erforderlichen Daten zu erleichtern.

 

▪ Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)

 

Sollten die Sie betreffenden Angaben nicht (mehr) zutreffend sein, können Sie eine Berichtigung verlangen. Sollten Ihre Daten unvollständig sein, können Sie eine Vervollständigung verlangen.

 

▪ Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO)

 

Sie können die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen. Ihr Anspruch auf Löschung hängt u.a. davon ab, ob die Sie betreffenden Daten von uns zur Erfüllung unserer gesetzlichen Verpflichtungen noch benötigt werden (vgl. "Wie lange speichern wir Ihre Daten?").

 

▪ Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)

 

Sie haben das Recht, eine Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden Daten zu verlangen. Die Einschränkung steht einer Verarbeitung nicht entgegen, soweit an der Verarbeitung ein wichtiges öffentliches Interesse besteht.

 

▪ Recht auf Widerspruch (Art. 21 DSGVO)

 

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit der Verarbeitung, der Sie betreffenden Daten zu widersprechen. Allerdings können wir dem nicht nachkommen, wenn eine Rechtsvorschrift uns zur Verarbeitung verpflichtet (z. B. Aufbewahrungsfristen aus dem Steuerrecht, eigene Rechtsansprüche).

 

▪ Recht auf Beschwerde (Art. 77 DSGVO)

 

Wenn Sie der Auffassung sind, dass wir Ihrem Anliegen nicht oder nicht in vollem Umfang nachgekommen sind, können Sie bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde Beschwerde einlegen. Die Kontaktdaten der Datenschutzbehörden des Bundes und der Länder finden Sie unter https://www.datenschutz.de/projektpartner/.

 

Widerspruch: Richten Sie Ihren schriftlichen Widerspruch bitte an: Helge Wittrodt (wittrodt@iroeb.de)

 

Verwendung von Google Web Fonts

 

Wir nutzen auf unserer Webseite externe Schriftarten, sog. Google Fonts. Google Fonts ist ein Dienst der Google Inc. („Google“), 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.

 

Die Einbindung der Web Fonts erfolgt über eine Schnittstelle („API“) zu den Google-Diensten. Durch die Einbindung der Web Fonts erhebt Google unter Umständen Informationen (auch personenbezogene Daten) und verarbeitet diese. Dabei kann nicht ausgeschlossen werden, dass Google die Informationen auch an einen Server in einem Drittland übermittelt.

 

Informationen zur vorhandenen Privacy-Shield-Zertifizierung von Google und weiteren relevanten Daten zur Datenverarbeitung durch Google im Rahmen der Nutzung der Google Dienste finden Sie in dieser Datenschutzerklärung unter dem Abschnitt „6) Informationen zu Google-Diensten“.

 

Wir selbst erheben keine Daten, im Rahmen der Bereitstellung der Google Fonts.

 

Durch die Einbindung von Google Fonts verfolgen wir den Zweck, einheitliche Schrifttypen auf Ihrem Gerät anzeigen lassen zu können.

 

Rechtsgrundlage für die hier beschriebene Verarbeitung personenbezogener Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser hierfür erforderliches berechtigtes Interesse liegt dabei in dem großen Nutzen, den eine einheitliche Darstellung der Schrifttypen bietet. Durch die Möglichkeit einer einheitlichen Darstellung halten wir den Gestaltungsaufwand geringer, als wenn wir auf Schriftarten-Standards verschiedener Betriebssysteme bzw. Browser mit eigenen grafisch angepassten Webseiten reagieren müssten. Google hat darüber hinaus u.a. ein berechtigtes Interesse an den erhobenen (personenbezogenen) Daten um die eigenen Dienste zu verbessern.

 

Verwendung von Google Analytics

 

Wir nutzen auf unserer Webseite Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“), 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.

 

Google Analytics verwendet sogenannte „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Gerät gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der durch Sie besuchten Webseiten ermöglichen. Google Analytics kann auch sogenannte Web Beacons (nicht sichtbare Grafiken) verwenden. Durch diese Web Beacons können Informationen wie der Besucherverkehr auf Webseiten ausgewertet werden. Die durch Cookies und Web Beacons erzeugten Informationen über die Benutzung unserer Webseite (einschließlich der IP-Adresse der Nutzer) werden an einen Server von Google, möglicherweise in den USA oder anderen Drittstaaten, übertragen und dort gespeichert. Diese Informationen können von Google an Vertragspartner von Google weiter gegeben werden.

 

Informationen zur vorhandenen Privacy-Shield-Zertifizierung von Google und weiteren relevanten Daten zur Datenverarbeitung durch Google im Rahmen der Nutzung der Google Dienste finden Sie in dieser Datenschutzerklärung unter dem Abschnitt „6) Informationen zu Google-Diensten“.

 

Folgende Datenarten werden von Google verarbeitet:

  • Online-Kennzeichnungen (einschließlich Cookie-Kennungen)
  • IP-Adresse
  • Gerätekennungen

 

Darüber hinaus finden Sie weitere detaillierte Informationen zu den verarbeiteten Informationen unter https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/#infocollect unter „Daten, die wir aufgrund Ihrer Nutzung unserer Dienste erhalten“, sowie unter https://privacy.google.com/businesses/adsservices/.

 

Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung („anonymize IP“) ein. Hierdurch wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

 

Weiterhin haben wir für den Einsatz von Google Analytics mit Google einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung geschlossen (Art. 28 DSGVO). Google verarbeitet die Daten in unserem Auftrag, um Ihre Nutzung der Webseite auszuwerten, um Reports über die Webseitenaktivitäten für uns zusammenzustellen und um weitere mit der Webseitennutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen uns gegenüber zu erbringen. Google kann diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten.

 

Durch die Einbindung von Google Analytics verfolgen wir den Zweck, das Nutzerverhalten auf unserer Webseite zu analysieren und hierauf reagieren zu können. Dadurch können wir unser Angebot kontinuierlich verbessern.

 

Rechtsgrundlage für die hier beschriebene Verarbeitung personenbezogener Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser hierfür erforderliches berechtigtes Interesse liegt dabei in dem großen Nutzen, den die oben beschriebenen Funktionen für unser Angebot haben. Die statistische Auswertung des Nutzerverhaltens ermöglicht uns insbesondere eine interessengerechte Reaktion und Optimierung unseres Angebots.

 

Im Rahmen der Auftragsverarbeitung ist Google berechtigt, Subunternehmer zu beauftragen. Eine Liste dieser Subunternehmer können Sie unter https://privacy.google.com/businesses/subprocessors/ finden.